18. Regionale Bücherbörse für das Osnabrücker Land - Da ist Musik drin  
 
„Mit Musik geht alles besser", dachte sich das Veranstalter-Quartett der jährlichen Regionalen Bücherbörse, die in diesem Jahr am 27. Oktober von 10 bis 15 Uhr im Kreishaus-Restaurant in Osnabrück, Am Schölerberg 1, stattfinden wird. Heimatbund Osnabrücker Land, Landschaftsverband Osnabrücker Land, Landkreis Osnabrück und Kreisheimatbund Bersenbrück und ließen sich zum Schwerpunkt „Musik" durch das 6. Deutsche Musikfest inspirieren, das vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2019 in Osnabrück stattfinden wird.

Da ist Musik drin

Wie passt Musik auf eine Bücherbörse? Die Organisatoren hoffen auf Bücher über Musikgeschichte, Biografien von Musiker/-innen und Sänger/-innen, auf Noten, Schallplatten und andere Tonträger und vieles mehr, das sich mit „organisierten Tönen" befasst. Das Unternehmen Gebr. Rohlfing.Musikland hat bereits ein kleines Notenantiquariat sowie das Funktionsmodell einer Klaviertastatur angekündigt. Daneben wird das Osnabrücker Musikhaus auch ein E-Piano zum Ausprobieren aufstellen – mit Kopfhörern zu bespielen, versteht sich. Das Musikbüro Osnabrück wird seine Arbeit und das neue regionale Musikportal "Oszillator" vorstellen. Auch die Organisatoren des Deutschen Musikfestes haben ihre Teilnahme zugesagt und werden über das bevorstehende Ereignis informieren.

CD Wippsteert - Plattdeutscher Folk aus dem Osnabrücker Land


Für die "musikalische" Bücherbörse wünschen sich die Veranstalter Angebote wie z. B. CD-Produktionen heimischer Interpret/-innen; im Bild eine CD der Plattdeutsch-Band Wippsteert aus Thiene/Alfhausen.

Foto: LVO

Forum für Bücherfreunde, Heimatforscher, Sammler und Autoren

Natürlich steht auch bei der 18. Regionalen Bücherbörse das altbekannte und begehrte Angebot aus Sachbüchern aller Art sowie Belletristik aus Druckgrafik, Ansichtskarten, Landkarten und Briefmarken im Fokus. Ergänzt wird es durch Münzen, Gemälde und neue Medien mit regionalem Hintergrund, das Heimatjahrbuch 2018 und die Karte „Sagenhaftes Osnabrücker Land". Darüber hinaus bietet die Veranstaltung wie immer Bücherfreunden, Heimatforschern, Sammlern und Autoren ein Forum zum Austausch.

17:Regionale Bücherbörse - Heimatjahrbuch (c) LVO


Wie immer wird auch das neue Heimatjahrbuch von HBOL und KHHB auf der Bücherbörse erhältlich sein.

Foto: LVO

Beliebter Treffpunkt

Die Veranstaltung ist zu einem beliebten Treffpunkt für Bücherfreunde geworden. Das Kreishaus-Restaurant eignet sich mit ausreichenden Parkmöglichkeiten und vorhandener INfrasturktur hervorragend für eine optimale Durchführung der Veranstaltung. Zudem unterstützt der Landkreis Osnabrück die Börse durch den Einsatz eines Hausmeisters. Das Pächterehepaar Lampe stellt den LandFrauen Schledehausen sein Küchen-Equipment zur Verfügung, so dass für das leibliche Wohl von Besuchern und Anbietern in bewährter Form gesorgt werden kann.

Bücherbörse 2009 (c) LVO


Fachsimpeln, klönen, schmökern: Im Cafébereich findet so mancher Bücherbörsenbesuch seinen Abschluss. Foto: LVO

Informationen für Anbieter

Wie jedes Jahr bietet die Regionale Bücherbörse Gelegenheit zum Verkauf. Eigene Publikationen oder auch nicht mehr benötigte antiquarische Bücher mit regionalem Hintergrund, Postkarten, Landkarten, Druckgrafik regioinaler Künstler, Briefmarken, Schallplatten, DVDs, Münzen ... dem Warenangebot sind nur "regionale" Grenzen gesetzt. Zum Schwerpunkt Musik dürfen auch entsprechende Publikationen mitgebracht werden, Schallplatten und andere Tonträger sollten aber überwiegend "regionale" Töne hervorrufen.

Wer Interesse an einem Stand auf der Bücherbörse hat, kann sich noch bis zum 20. Oktober 2017 anmelden. Das Standgeld beträgt für einen einfachen Tisch (0,80 m x 0,80 m oder 1,40 m x 0,80m) 5 Euro, für einen Doppeltisch 2,80 m x 0,80 m) fallen 10 Euro an. Stühle sind ebenfalls vorhanden. Größere Stände als hier angegeben sind leider nicht möglich.

Die Veranstalter bitten um Anmeldung mit einem Formular, das am Ende dieser Seite heruntergeladen werden kann. Das Antragsformular ist als docx-Datei hinterlegt. Sie können es am PC ausfüllen. Bitte speichern Sie es zunächst unter einem von Ihnen gewählten Dateinamen ab. Benutzen Sie beim Ausfüllen die Tab-Taste, um sich zwischen den einzelnen Feldern hin- und her zu bewegen.  Anschließend können Sie das Formular neu abspeichern und uns als Datei mailen (buecherboerse@lvosl.de). Sie können es aber auch gern ausdrucken und uns per Post oder per Fax (05403.72455-10) zukommen lassen.

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Anmeldung ist Frau Gabriele Janz, die Sie unter unter T 05403.72455-14 oder buecherboerse@lvosl.de erreichen.

Hier geht es zum Anmeldeformular.