„Neuer Blick auf Justus Möser“ ist den Stiftungen der Sparkassen in Stadt und Landkreis Osnabrück 30.000 Euro wert  
 
Scheckübergabe Sparkassenstiftungen (c) Gabriele Janz, LVOMit jeweils 15.000 Euro unterstützen die Stiftung der Sparkasse Osnabrück sowie die Stiftung der Sparkassen im Landkreis Osnabrück die Tagung zu Justus Möser, dem großen Osnabrücker Staatsmann, Juristen und Publizisten. Sie wird vom Landschaftsverband Osnabrücker Land (LVO) organisiert und findet in Kooperation mit dem Institut für Kulturgeschichte der frühen Neuzeit der Universität Osnabrück vom 14.-16. März 2019 im Schloss Osnabrück statt. Jetzt übergab Ralf Hellige, Bereichsleiter Vorstandsstab und Vertreter der beiden Stiftungen, unter dem Denkmal für Justus Möser auf der Großen Domsfreiheit gleich zwei Schecks an die LVO-Präsidenten Dr. Michael Lübbersmann und Wolfgang Griesert.

Sparkassen sind Möser besonders verbunden

Die Sparkassen in Stadt und Landkreis Osnabrück seien als alteingesessene lokale und regionale Institutionen Justus Möser als großem Sohn der Stadt besonders verbunden, so Hellige. Die Spende an den LVO trage dazu bei, dass die Tagung ‚Es hat also jede Sache ihren Gesichtspunct ...' Neue Blicke auf Justus Möser (1720-1794)" den Menschen Justus Möser und seine Leistungen für die Region ins Bewusstsein der Bevölkerung rückt.

 

Scheckübergabe Sparkassenstiftungen (c) Gabriele Janz, LVO
Das LVO-Präsidium aus Landrat Dr. Michael Lübbersmann und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Ralf Hellige, Leiter Vorstandsstab und Vertreter der Sparkassenstiftungen, sowie LVO-Geschäftsführerin Dr. Susanne Tauss waren sich bei der Spendenübergabe für die Tagung einig, dass die Unterstützung für dieses wichtige regionale Thema im Hinblick auf den 300. Geburtstag Justus Mösers in 2020 gut angelegt ist.
Foto: Gabriele Janz, LVO

Möser als wertvoller Zeitzeuge

LVO-Präsident, Landrat Dr. Michael Lübbersmann, bewertet den Stellenwert Justus Mösers ganz ähnlich: „Justus Möser ist für die Wahrnehmung unserer ganzen Region ein wertvoller Zeitzeuge. Ich freue mich, dass der Landschaftsverband Osnabrücker Land sich mit seiner Tagung der ganzen Bandbreite der Themen Justus Mösers widmen wird. Sie wird für den Veranstaltungsreigen, der für 2020 anlässlich des 300. Geburtstags von Möser geplant ist, wichtige Stichworte geben. Den beiden Stiftungen ist herzlich für die Unterstützung dieser Impulse zu danken."

Einer der wichtigsten deutschen Aufklärer

Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Vizepräsident des LVO, stimmt dem zu und ergänzt: „Ich bin stolz darauf, dass einer der wichtigsten deutschen Aufklärer des 18. Jahrhunderts in Osnabrück geboren wurde. ‚Neue Blicke' auf Justus Möser zu richten und ihn damit zurück ins Bewusstsein zu holen, halte ich für ausgesprochen lohnend. Ich freue mich daher sehr, dass die Stiftung der Sparkasse Osnabrück sowie die Stiftung der Sparkassen im Landkreis Osnabrück zur Realisierung der Tagung und der anschließenden Publikation maßgeblich beitragen."

Wesentliche Leistungen Mösers

Im ehemaligen Fürstbistum Osnabrück bewirkte Möser ganz Wesentliches: Es gelang ihm, die Grundlage für eine nach dem Ende des Siebenjährigen Krieges 1763 weitgehend friedliche und gedeihliche Entwicklung des Territoriums zu schaffen. Er verfasste ferner Theaterstücke und Essays und nahm Stellung zu Fragen seiner Zeit: In seinen „Patriotischen Phantasien" beginnen seine Überlegungen beispielsweise beim Leinenhandel und den Erscheinungen der Mode oder des Brauchtums und enden längst nicht bei der Bienenzucht oder der Frage „Sollte man die Kinder nicht im Schwimmen sich üben lassen?" Dem Osnabrücker wurde 1836 das Denkmal auf der Domsfreiheit errichtet und auch das höchste Ehrenzeichen der Stadt Osnabrück, die Möser-Medaille, wurde später nach ihm benannt.

Teilnahme noch möglich

LVO-Geschäftsführerin Dr Susanne Tauss freut sich über mehr als 90 Anmeldungen zur Tagung und teilt mit, dass für Interessenten noch weitere Plätze zur Verfügung stehen. Anmeldungen sind kurzfristig unter T 05403.72455-12 oder direkt an der Tagungskasse möglich.
Weitere Informationen zur Tagung zu Justus Möser