Veranstaltungen

„Lifelines“ – erstmals Zeichnungen bei „Kunst im Speicher“

„Lebenslinien“ und die Welt der Zeichnungen: Damit beschäftigten sich acht Studierende der Universität Osnabrück, Institut für Kunst/Kunstpädagogik und präsentierten ihre Arbeiten am Freitag, den 19. April 2024, erstmals in den Geschäftsräumen des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land e. V. (LVO). Nach Grußworten des ersten Stadtrats und LVO-Vorsitzenden Wolfgang Beckermann führte Kurator Frank Gillich die ca. 50 Gäste der Vernissage eindrucksvoll und anschaulich in das Genre Zeichnung ein.

Sommerflimmern - Kino auf dem Lande 2024

Auch 2024 veranstaltet der Landschaftsverband Osnabrücker Land wieder das Sommerflimmern – Kino auf dem Lande. Das Open Air-Kino auf Bauernhöfen und an anderen schönen ländlichen Orten startet am 19. Juli und endet am 10. August. Die Planungen haben begonnen; gespielt wird wieder an acht Standorten, darunter zwei neuen Höfen.

Mehr denn je Haltung gefragt – Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus

Mit Rücksicht auf den Sabbat verlegte der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) die von ihm ausgerichtete zentrale Gedenkfeier der Region für die Opfer des Nationalsozialismus auf den 28. Januar anstelle auf den Samstag davor. Nahezu 250 Menschen folgten der Einladung und nahmen an der Veranstaltung auf dem Osnabrücker Marktplatz teil.

Kulturpreis an die Biologische Station Haseniederung und Auszeichnung an Franz Heidemann

90 Gäste erlebten beim diesjährigen Landschaftstag des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land e. V. (LVO) im Piesberger Gesellschaftshaus in Osnabrück einen informativen und unterhaltsamen Spätnachmittag. Die Vergabe des mit 5.000 Euro dotierten Kulturpreises 2023 an die biologische Station Haseniederung und der Auszeichnung des LVO an Franz Heidemann bildeten die beiden Höhepunkte der Veranstaltung.

Kunst im Speicher 2021/2022

Seit über 15 Jahren zeigt der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) Kunst in seinen Räumen. Diese gute Tradition wird auch im Leisen Speicher am Osnabrücker Hafen fortgeführt. Pandemiebedingt konnte der Start in den neuen Räumen nicht so laufen wie erhofft. Der LVO zeigte in seinen neuen Geschäftsräumen daher Arbeiten von Michael Burges, Piero Dorazio, Dietrich Helms, Rudolf Englert, Hiltrud Schäfer, Christoph-Peter Seidel, Fritz Winter und Sonia Wohlfarth Steinert.

Zu dieser ersten Ausstellung im Leisen Speicher ist eine kleine Dokumentation erschienen.